Pressekonferenz: Rosenheim bekommt ein digitales Gründerzentrum (DGZ)

28.6.2016 ► Zusage

Gestern hat Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, im Anschluss an die Sitzung des bayerischen Ministerrats, die Entscheidung das Rosenheim (eine von neun Städten in Bayern) ein digitales Gründerzentrum (DGZ) bekommt, bekannt gegeben.

Das 10.000m² große digitale Gründerzentrum Stellwerk18 soll im Bahnhofsareal auf Baufeld 4 in Rosenheim entstehen. Es werden auf fünf Ebenen für 50-60 Startups und bestehende Firmen der IT-Branche Räume entstehen, die man sich als Büroplätze mieten und in denen man sich gegenseitig im kreativen Austausch über Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse treffen kann.

Baubeginn könnte nach jetzigem Planungsstand im April 2017 sein, die Übergabe ist für September 2018 geplant. In einer Zwischenlösung werden ab 2017 Räumlichkeiten der Volksbank-Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee in der Bahnhofstraße angemietet.

Hier haben wir ein paar digitale Eindrücke von der heutigen Pressekonferenz. Mit dabei waren OB Gabriele Bauer, Landrat Wolfgang Berthaler, MdL Klaus Stöttner, Stefan Ludwig Geschäftsführer GRWS sowie Hochschulpräsident Prof. Heinz Köster.

Bilder Pressekonferenz: Rosenheim (eine von neun Städten in Bayern) bekommt ein digitales Gründerzentrum (DGZ) vom 29.6.2016

 

Aktuelles aus der Region

Nächste Termine

13
Dez
Datum: 13. Dezember 2019, 16:00 Uhr

Innenstadt

13
Dez
Datum: 13. Dezember 2019, 20:00 Uhr

TAM-OST Rosenheim

15
Dez
Datum: 15. Dezember 2019, 00:00 Uhr

Kunstverein Rosenheim

16
Dez
Datum: 16. Dezember 2019, 20:00 Uhr

Stadtbibliothek

23
Dez
Datum: 23. Dezember 2019, 20:30 Uhr

Asta Rosenheim